Homöopathie

Der Begriff Homöopathie stammt von ihrem Begründer Dr. Samuel Hahnemann und bedeutet soviel wie "Ähnlich dem Leiden".

Das Wirkungsprinzip der Homöopathie beschreibt der Satz:

"Similia similibus curentur - Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden".

Dies besagt, dass eine Substanz, die beim gesunden Menschen bestimmte Krankheitssymptome hervorruft, einen kranken Menschen mit denselben oder ähnlichen Symptomen zu heilen vermag.

 

 Homöopathische Mittel stimmulieren und regulieren die Selbstheilungsprozesse des Körpers und stärken damit Körper und Gesundheit.

 

Anwendungsbereiche:

Beispiele

  • Autoimmunerkrankungen
  • chronische Erkrankungen
  • akute Erkrankungen
  • Schmerzzustände
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Heuschnupfen, Allergien, Asthma
  • Begleitung bei Krebserkrankung
  • Begleitung bei psychische Erkrankungen und Lebenskrisen
  • ADS, ADHS
  • Schulprobleme
  • Krankheitsprävention bei Säuglingen, Kleinkindern und Schulkindern